Gedanken.Gut

Archiv für die Kategorie ‘Messer in Hennen’

Letzte Gelegenheiten

Juni 6th, 2008

Bedingt durch den Intendantenwechsel müssen wir uns von vielen tollen Inszenierungen verabschieden – unter anderem auch von meinen. *räusper* Wer also in der nächsten Woche abends frei hat und gut unterhalten werden möchte, dem empfehle ich:

10. Juni, 19.30 Uhr, Spielstätte ‘Malersaal’: David Harrowers Messer in Hennen, ausgezeichnet mit dem Oberhausener Nachwuchspreis 2008 für Caspar Kaeser [...]

Einmal im Jahr verleiht der Freundkreis des Theater Oberhausens e.V. den Oberhausener Theaterpreis. Neben drei Jurypreisen gibt es auch einen Nachwuchspreis und einen Publikumspreis. Sehr überraschend hat heute Morgen bei der diesjährigen Verleihung Messer in Hennen einen Preis abgreifen können – eigentlich dachte ich, dass die Inszenierung bereits “außer Konkurrenz” lief, so spät, wie wir [...]

Tatsächlich ist am 15. Mai noch eine Kritik zu Messer in Hennen nachgerutscht, dieses Mal von Klaus Stübler für die Ruhr Nachrichten:
Schwarz wie Erde, weiß wie Mehl
Vom Pflüger und seiner Frau samt einem “bösen” Müller erzählt der schottische Dramatiker David Harrower in “Messer in Hennen”. Sein viel beachtetes Debütstück von 1995 kommt so märchenhaft wie [...]

An dieser Stelle darf ich noch einmal nachlegen, dieses Mal kommt die WAZ durch Lena Kamps zu Wort:
Liebe siegt über die dörfische Spießigkeit
Zwei Welten, zwei Männer und eine Frau, die zwischen diesen schwankt. Auf der Grenze, in einer klaren Pfütze. Doch für sie ist es keine Pfütze, denn Pfützen sind in ihrer Vorstellung voll [...]

Die öffentliche Meinung

Mai 12th, 2008

Während wir alle noch auf die morgige Zeitung warten, ist DerWesten bereits so nett und gibt uns einen Einblick in die NRZ von morgen zu geben – und in die erste Kritik zu Messer in Hennen:
Altbekanntes und Neues
Beeindruckende Premiere im Malersaal und erlebenswert: “Messer in Hennen” von David Harrower.
William stampft, Gilbert schleicht. Williams [...]

Wie es sich so liest, finde ich schon eine einnehmende Beschäftigung darin, einen Beitrag nach dem anderen in den Blog zu schreiben. So bin ich immerhin von der Straße und mache keinen Unsinn.
Die groß angekündigte Premierenfeier im Studiofoyer findet nicht statt – nicht dort, denn wir haben uns die Rauchbar gekrallt, die jetzt Rauschbar heißt, [...]

Gemeinhin nimmt man wohl an, dass die quälendsten Momenten einer Theaterproduktion jene kurz vor der Premiere, mehr noch aber die kurze Stille nach dem Schlussblack und vor dem Applaus sind. Hier sehe ich mich genötigt, mit einem weit verbreiteten Aberglauben aufzuräumen. Viel mehr Qual bereiten die Stunden, die man auf den Abend wartet. Für mich [...]

Messer in Presse

Mai 9th, 2008

Die Früchte unseres kleinen Pressegespräches lassen sich ab heute in der Zeitung, im Internet (hier und da) oder nachfolgend in meinem Blog nachlesen:
Für die WAZ schrieb Michael Schmitz:
Stück des Jahres
Teller gewaschen, Gemüse geschnibbelt. 1997 wird das erste Stück des schottischen Autoren David Harrowers von der Fachzeitschrift „theater heute” zum Stück des Jahres gekürt. „Messer in [...]

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © 2008-2010 Gedanken.Gut. All rights reserved.