Gedanken.Gut

Heim. Jetzt. Essen.

April 30th, 2008

Eine Fabel ist, so erinnern wir uns, eine belehrende Geschichte, vorrangig mit Tieren. So etwas Ähnliches wie eine moderne Fabel ist letzte Woche erschienen und lag gestern vor meiner Haustür, als ich heimkam. Geschrieben hat sie einer meiner Lieblingsautoren aus dem Sektor der bunten Bildchen, der schottische Comic-Autor Grant Morrison.
WE3 ist die Geschichte von drei [...]

Biorequisiten

April 26th, 2008

Ein neues Theater hat auch viele neue Gesichter. Mit dem Spielplan für Oberhausen wurden auch die Namen derer publik, die in der nächsten Spielzeit für all die großen und kleinen Projekte auf der Bühne stehen werden. Darunter sind auch zehn SchauspielerInnen, die dem Oberhausener Publikum wohlvertraut sind und die Peter Carp aus der Intendanz Lepper [...]

Heute: Premiere

April 25th, 2008

Heute abend gehe ich mal ins Theater. (Oh, Überraschung.) Auch wenn ich schonmal darüber meckere, dass man doch fast nichts von der Theaterwelt sieht, außer das, was am eigenen Haus läuft, freue ich mich heute sehr. Zur schönen Aussicht ist ein böse-unterhaltsames Stück vom guten alten Ödön, inszeniert von Beat Fäh. In den ersten zwei [...]

Der Souffleur ist der Sekundant des Schauspielers in seinem Duell mit dem Text.

Am Dienstag morgen um 9.00 Uhr war es soweit – wir versammelten uns in der Rauchbar des Theater Oberhausens (die eigentlich seit Januar Rauschbar heißt, aber dagegen verweigere ich mich). Peter Carp, unser neuer Intendant ab der kommenden Spielzeit, stellte uns seinen Spielplan vor, ehe er sich anschließend Stadtrat und Presse stellte.
Dass ich diese heißen [...]

Vokabeln lernen mit Reis

April 20th, 2008

Es ist Sonntag, ich könnte sicherlich etwas Sinnvolles machen, aber dann lasse ich mich doch erst einmal wenig zielgerichtet durch das Internet treiben.
Dabei bin ich dann auf folgende Seite gestoßen: FreeRice dient dem Auffrischen und Erweitern der eigenen Englischkenntnisse und der Hungerbekämpfung in ärmeren Ländern. Für jede richtige Vokabel werden 20 Reiskörner an das Welternährungsprogramm [...]

Warum eigentlich die Henne?

April 19th, 2008

Messer in Hennen – das klingt nach Gewalt, Tierquälerei oder einfach der Notwendigkeit, sich ernähren zu müssen. Es ist aber auch ein enigmatischer Titel und wenn ich so in den letzten Wochen davon erzählt habe, was ich gerade mache, wurde er oft missverstanden: “Messer in Händen?” Jan, einer der Schauspieler, brachte auch gleich mal den [...]

Heute in drei Wochen, um diese Uhrzeit, ist die Premiere von Messer in Hennen bereits über die Bühne gegangen. Über die Hälfte der Probenzeit haben wir bereits hinter uns. In den letzten Wochen sind wir sehr tief in die Materie des Stückes eingetaucht, das uns immer noch überrascht, wie gut es wirklich ist. Auf der [...]

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © 2008-2010 Gedanken.Gut. All rights reserved.